Wollen sie ewig leben?

(Achgut.com)

Möchten Sie ewig leben? Was fällt jemanden ein, wenn er sich vorstellt, dass es immer weiterginge?

NZZ-Folio hat bei acht Prominenten nachgefragt. Bei mir auch. Und hier ist meine Antwort:

Viele Menschen glauben, es gebe ein zweites ewiges Leben. Unsere Vorfahren wären demnach schon eine ganze Weile in der Ewigkeit. Da die Ewigkeit keinen Anfang und kein Ende hat, ist dies ein lustiger Gedanke. Trotzdem scheint der Gedanke vielen Trost zu spenden, obwohl die Kirchen dabei Misstrauen verbreiten. Ich habe nämlich noch nie eine katholische Kirche gesehen, die den Himmel illustriert. Die Hölle wird hingegen sehr realistisch dargestellt, als Strafe für ein genussvolles Leben. Es ist also einfacher, sich die Ewigkeit als Hölle vorzustellen, und das ist auch richtig so. Wer ewig leben will, sollte sich nämlich den Ort gut aussuchen. Momentan wäre Nordkorea oder ein IS-Harem kein besonders guter Start für die Ewigkeit. Auch viele Sprichwörter würden obsolet. «Verschiebe nicht auf morgen, was du heute kannst besorgen» würde wohl keinen Sinn mehr machen. Unsere meisten Tugenden sind nämlich an die Zeit gebunden, und in der Ewigkeit gäbe es ja keine Zeit oder Weltrekorde. Es gibt somit keine grössere, gähnende Langeweile als die Ewigkeit. Gäbe es eine Hölle, so wäre es die Ewigkeit.

Das einzig Schöne an der Ewigkeit ist ihre mathematische und philosophische Gemeinsamkeit, dass sie nämlich vorstellbar, aber nie zur menschlichen Realität gehören wird. Ein mathematischer Punkt hat ja auch keine Ausdehnung, weshalb ich auch nie dorthin gelangen möchte, dort ist nichts, ausser der Ewigkeit. Weil am Ende der Evolution die Selbstreflexion steht, geziemt es sich durchaus, sich mit philosophischen Umständen auseinanderzusetzen, die es in der Realität nicht gibt, etwa das «Nichts» oder die «Ewigkeit».

In unserer Alltagssprache nehmen wir deshalb die Ewigkeit nicht mehr ernst. Wer sich ewige Liebe schwört, weiss, das jede zweite Ehe geschieden wird. Statt ewiger Treue sollten wir uns ewigen Selbstbetrug versprechen, damit ginge wenigstens etwas in Erfüllung. Die meisten Mitbürger ernähren sich trotzdem mit dem Ziel, ewig und gesund auf diesem Planeten zu leben. Der irrationale Glaube an die Ewigkeit geht so weit, dass sie sogar die Erde retten möchten, was nun völliger Unsinn ist. Seit wir nämlich begonnen haben, diesen Planeten urbar zu machen, geht es uns allen wesentlich besser. Die Erde in ihrem Urzustand wäre ein sehr unwirtlicher Ort. Mir sind Antibiotikaresistenzen und Pestizide lieber als Pocken und Dinosaurier.

Weil ich weiss, dass ich nur ein Leben habe, bin ich frei vom Wunsch nach einem zweiten oder ewigen Leben. Ich möchte, dass es mir jetzt und nicht erst in der Ewigkeit gutgeht. Diesem Grundsatz werde ich ewig treu bleiben.

Quelle: https://www.achgut.com/artikel/wollen_sie_ewig_leben

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.